Kampnagel

DE Tianzhuo Chen ist einer der prominentesten Vertreter einer jungen Generation chinesischer Kunstschaffender, die mit großem Selbstbewusstsein die Extravaganz und selbstgewählte Exotisierung einer kommerzialisierten asiatischen Identität zelebrieren. Für seine Objekte, Performances und Videoarbeiten gestaltet er farbenfrohe, groteske Bildwelten, die voll sind von Referenzen zu Buddhismus und LGBT-Symbolik, Butoh und Drag, und stellt so eine direkte Verbindung zwischen dem Zusammenbruch überkommener Moralvorstellungen und traditioneller Glaubenswelten her.
Auf Kampnagel war der Ausnahmekünstler zuletzt mit ISHVARA zur Eröffnung des Festivals Theater der Welt 2017. Mit AN ATYPICAL BRAIN DAMAGE inszeniert er eine düstere und gleichermaßen lustvolle Pop-Oper, in der sich Live-Klänge mit pumpenden Beats vermengen und großstädtische Fashionarroganz auf die Camouflage-Jacken chinesischer Bauern trifft. Das Publikum bewegt sich durch einen installativen Bühnenraum, in dem kulturelle Codes und ikonografische Figuren von Performerinnen und Performern seziert und akribisch wieder zusammengesetzt werden. Das Material für diese ekstatische Leichenfledderei stammt aus globaler Club-Kultur und Corporate Identities, aus Folklore und Social Media und nicht zuletzt aus Diskursen rund um »das Asiatische« und »das Europäische«, in denen der Osten einen Westen erträumt und umgekehrt.

Im Anschluss an die Premiere am Do-27.09. Spielzeiteröffnungsparty mit Asian Dope Boys (DJ-Set) und der Tianzhuo Chen Crew.

k6, 22 Euro (erm. 9 Euro)
www.kampnagel.de/de/programm/an-atypical-brain-damage


EN Chinese artist Tianzhuo Chen combines quotations from pop, folklore and commerce to create a global snapshot between kitsch and apocalypse. AN ATYPICAL BRAIN DAMAGE is a dark and, at the same time, upbeat pop opera in which instrumental live sounds mingle with pumping beats and big-city fashion arrogance meets the camouflage jackets of Chinese rice-growers. The material for this hybrid, ecstatic ghoulishness comes from global club culture and corporate identities, from folklore and social media, and, not least, from discourses on “the Asian” and “the European” in which the East dreams up a West and vice versa.

After the premiere Tianzhuo Chen and his team are hosting the season's opening party with a dj-set by Asian Dope Boys.

k6, 22 euro (reduced 9 euro)
www.kampnagel.de/de/programm/an-atypical-brain-damage


Foto Peiyu Shen
Asian Dope Boys feat.

Dis Fig (New York / Berlin)

YLVA FALK (Paris)
https://www.mixcloud.com/ylvafalk87/la-toilette-pfw-opening-set/
Baby China Yu (Peking)
Tianzhuo Chen - Visuals (Peking)

Erst eine Woche vorher waren sie im Berghain zu erleben, nun hosten die Asian Dope Boys die Spielzeiteröffnungsparty von State of the Arts - Spielzeiteröffnung 2018/19 nachdem sie zuvor in der Performance Tianzhuo Chen: An Atypical Brain Damage auf der Bühne zu sehen waren. Musikalisch durch den Abend führen Dis Fig, Ylva Falk & Baby China Yu, Visuals gibt es von Tianzhuo Chen himself.


nur Abendkasse, pay as much as you feel

Eintritt frei für Besucher*innen von AN ATYPICAL BRAIN DAMAGE (Vorstellungen: Do-27. - Sa-29.09 / 20:00)

Vergangene Events: