28.11.2014, 23:55

Waagenbau - GLÜCK in der Sünde

Flyer für: Waagenbau - GLÜCK in der Sünde
Flyer komplett anzeigenFlyer verkleinern
"Der einzige Unterschied zwischen dem Heiligen und dem Sünder ist, dass jeder Heilige eine Vergangenheit hat und jeder Sünder eine Zukunft."

(Oscar Wilde 1854-1900)

OH SÜNDE! Die Sünde ist aus der öffentlichen Rede verschwunden. Die Sünde hat kein metaphysisches Gewicht mehr. Sie wird nicht mehr ernst genommen. Sie hat sich neue Papiere, neue Identitäten besorgt. Doch wo auf dem Atlas des Lebens versteckt sich die z.B. Völlerei, die eigentlich ein Laster ist und im Winter noch dazu ein gern gesehenes?

Wir fragen uns: Hat die Sünde ein Imageproblem?

Diese Frage und viele mehr beantwortet unser Rundgang auf den Spuren eines ganz grundlegend-menschlichen Bedürfnisses und spannt dabei den Bogen vom Mittelalter in die Gegenwart.

Durch die Nacht führen Sie, mit der Leichtigkeit des Seins und in jeder Sprache:

Asem Shama (Sportclub / Berlin)


Lila Hart (Basel)


Eskimo* LIVE (Gelbes Billet Musik / Basel)


Hr. Hoppe (Rotzige Beatz)


Surreal (Fairytale)


Yazz Ewok (Tanztag / GLÜCK)


Benet Rix (GLÜCK)


Johannes Raum (Minimal Anders / GLÜCK)


Pick-Up Artists (http://bit.ly/1BPRKYT) bleiben bitte Zuhause.

Resident Advisor: http://bit.ly/1xDKcUJ