23.03.2014, 08:00

Docks - ++ FRÜHER IST ALLES BESSER ++

"Es stimmt wohl, dass viele Menschen sich immer deutlicher in einem Labyrinth der Selbstverunsicherung, der Selbstbefragung sowie der Selbstvergewisserung verlaufen. In der Suche nach Selbsterfüllung verwandeln sich Menschen in Produkte der Massenkultur und des Massenkonsums. Sie feiern nach einem subkulturellen Stilkatalog, in allen Winkeln der Erde, an die sie reisen, um dort etwas zu erfahren, was eigentlich nur in ihnen liegt, unfähig sich jenem anders zu nähern als durch räumliche Ferne zu ihrer Selbst. Sie zerbrechen die besten Freundschaften und gehen in rascher Folge neue Bindungen ein, weil sie bindungsunfähig sind. Sie lassen sich umschulen. Sie schlafen Montags aus. Sie fasten. Sie joggen. Sie engagieren sich. Sie wechseln von einer Therapiegruppe zur anderen und schwören jeweils auf ganz unterschiedliche Ansätze, Therapien und Therapeuten, die so gut tun, dass der Anlass des Unwohlseines nicht verschwindet. Selbstsicher wie sie sind, erörtern und ergründen sie dauernd ihre eigene Unsicherheit. Ihr Klagen über den Narzissmus der anderen dient ihnen dazu, ihrem eigenen Ego Raum zu verschaffen, was sie nicht merken unter dem Deckmantel ihres eigenen Leids, der mehr enthüllt als sie entblößen. Besessen von dem Ziel der Selbsterfüllung reissen sie sich selbst aus der Erde heraus, um nachzusehen, ob ihre eigenen Wurzeln wirklich gesund sind."

Willkommen im Labyrinth der Selbstverunsicherung. Schöne Grüße aus der Risikogesellschaft übermitteln:

Maré (live)
Klaves
Kamelkollektivet
Kundan lal
Der Gammler
Catbox
Gregor Welz
Alexander Getan
Marco Baskind
Flexxi
Herr Hoppe