08.09.2018, 23:55

Docks - 08.09. Alice im Wunderland w/ Marcus Meinhardt

SA. 08.09.2018
ALICE IM WUNDERLAND
DOCKS & ZIEGELSAAL & PRINZENBAR

„Alice fing an sich zu langweilen; sie saß schon lange bei ihrer Schwester am Ufer und hatte nichts zu tun. Das Buch, das ihre Schwester las, gefiel ihr nicht; denn es waren weder Bilder noch Gespräche darin. „Und was nützen Bücher,“ dachte Alice, „ohne Bilder und Gespräche?“ Sie überlegte sich eben, (so gut es ging, denn sie war schläfrig und dumm von der Hitze,) ob es der Mühe wert sei aufzustehen und Gänseblümchen zu pflücken, um eine Kette damit zu machen, als plötzlich ein weißes Kaninchen mit roten Augen dicht an ihr vorbeirannte…“

Unsere musikalischen Wunderkinder:

MARCUS MEINHARDT Katermukke
SOKOOL Bordel des Arts
FRANZ ALICE STERN Katermukke
JAMA Bar25, Katerblau
BONJOUR BEN Akasha, Lush Life
DIRRTYDISHES 303 Lovers, Criminal Bassline
MIKAH Snoe
OLIVER EICH Heimatmelodie

Endlich ist es wieder soweit – die wunderliche Alice im Wunderland Party hält Einzug in unsere heiligen Hallen. Drei Floors, ein fettes Line-Up, atemberaubende Deko und ein Haufen Verrückte – man nehme diese vier Zutaten und fertig ist eine Nacht voller Wunder.

Hauptverantwortlich für die musikalischen Wunder kommt Marcus Meinhardt daher. Der kreative Tausendsassa sorgt mit seinem Sound für bebende Tanzflächen auf der ganzen Welt – es wird also Zeit diesen Sound nun auch ins Wunderland zu bringen. Melodisch-verträumt bis minimal treibend haut er ein musikalisches Wunder nach dem nächsten raus.
Seit 2011 sorgt das Berliner Produzenten-Duo SoKool für musikalische Furore. Der Name ist Programm und ihr Projekt eine „Symbiose aus sympathischem Rauschzustand und spürbarer Liebe zur elektronischen Musik“ – was sich dahinter ganz genau verbirgt zeigt sich in dieser Nacht auf dem Wunderland-Mainfloor.
„I like what i play and i play what i like“ – lautet die Devise von Franz Alice Stern. Der italienische Wahlberliner fing bereits mit 4 Jahren seine musikalische Karriere an. 21 Jahre später ist er bekannt für seinen deepen, housigen Sound. Poetisch und immer gerade raus. Bonjour Ben ruft das Wunderland und die Antwort wird prompt in Form von eines ausdrucksstarken, emotionalen und impulsiven DJ-Sets daherkommen. Der Sound des gebürtigen Rostockers – mal slow, mal rough, aber vor allem housig. Wie sich das genau anhört, wird er in dieser Nacht im Docks präsentieren.

Während es im Docks hoch hergeht, schallen aus der wunderlichen Prinzenbar ganz entspannte Klänge daher. Jama all night heißt es dort – ein entspannter Sound und feinste Leckereien (Waffeln, Säfte, Kaffee, Ingwershots uvm.) erwartet dort alle müden Grinsekatzen, die ein bisschen Energie tanken müssen.

Natürlich gibt es musikalisch auch lokale Unterstützung von den verrückten Hutmachern: Dirrty Dishes, MikAH und Oliver Eich.
Auf die Plätze – fertig – und hinein in den Hasenbau!

Location:
Docks Schloss
Spielbudenplatz 19
20359 Hamburg

Einlass ab 18 Jahre