04.10.2013, 23:00

Juice Club - Behind the decks: AEROSPACE & FRIENDS!

Flyer für: Juice Club - Behind the decks: AEROSPACE & FRIENDS!
Flyer komplett anzeigenFlyer verkleinern
Israel ist eines der ersten Länder, die man aufzählt, wenn es darum geht Kreativität und Produktionsqualität in allen Bereichen der Trancemusik, geografisch zuzuordnen.

Zweifellos ist Guy Youngman seit vielen Jahren eine der Schlüsselfiguren in der israelischen Trance Szene. Als **GUY SHANTI** beschallt er bereits seit den 90ern die Floors internationaler Festivals und mit seinem Live Projekt **AEROSPACE** veröffentlichte er über die Jahre 4 Alben. Seit 2005 betreibt er mit großem Geschick und dem nötigen Weitblick das Label **DIGITAL NATURE**, das Künstler wie Etic, Sonic Sense, Echotek, Dtwin, Nitrodrop, Solaris Vibe uvm. beherbergt.

Darüber hinaus freuen wir uns über **VANCE** aus Schweden, der mit seinem druckvollen progressiven Sound seit vielen Jahren schon die Floors zum beben bringt.

**MILLIVOLT** aus der Schweiz, dessen Wahnsinns-Set auf dem Trancefloor der diesjährigen Fusion noch bei Vielen in guter Erinnerung ist, wird mit seinem intelligenten, innovativen Sound die Nacht musikalisch veredeln.

Wer rollende Bässe, gepaart mit progessiven bis technoiden Sounds mag, sollte an diesem Abend nicht fehlen.


DJ's
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

** Aerospace / Guy Shanti (Digital Nature / IL) - 4h Set **
http://


** Vance (Digital Nature / SE) **




** Millivolt (Digital Nature / Zenon / CH) **



++ more to follow ++




DECORATION / VISUALS
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


++ to be announced ++


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
::::::: Eintritt: 9 EUR (mit Clubkarte günstiger) :::::::::::::
:::::::::::::::::Eintritt ab 18 Jahren ::::::::::::::::::::::::::
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::





BIO AEROSPACE
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Born in 1972. First musical interests included a lot of guitars and very few synths. and it stayed like this for quite a long time.

Started djing and producing original material in 1998. Shortly after met Josef (Dudu) Atrash and formed Evil Drug Lords, a project that lasted for more than four years during which they released over 20 tracks for compilations on many leading labels.

In 2005 Guy began his solo progressive trance project Aerospace which has thus far produced many releases for top progressive trance compilations and four outstanding albums - Earth (2006), Elevation (2007), Reformed (2008) and Stereo Flip (2009)

Aerospace has performed his music all over the world, playing events such as the Full Moon, Psychedelic Circus and Indian Spirit festivals in Germany, E-nigma, Playground and Universo Paralello events in Brazil, the Aurora festival in Greece, Time & Space festival in Mexico, the Spirit Base festival in Austria, 3rd Empire events in Israel and countless club and outdoor parties all over the world.

Since 2010 Guy is co-owner of Digital Nature Records (www.digitalnature.info)


Über die Reihe "BEHIND THE DECKS":
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Ab September 2013 erklären wir DJ Sets zur (Label-)Chefsache. Wir freuen uns darauf eine neue monatliche Partyreihe mit Euch zu starten, die wir nicht ohne Grund "Behind the decks" nennen. Entstanden ist diese Idee aus dem Wunsch, einigen herausragenden DJs bei ihren Sets mehr Zeit zu überlassen, so dass sie die tanzwütigen Meute auf dem Floor nachhaltig in einen kollektiven Schwebezustand versetzen können. DJs, die wir nicht nur wegen ihrer sehr guten Fähigkeiten als herausragend bezeichnen, sondern weil sie auch dafür bekannt sind, musikalisch stets einen großen Schtitt voraus zu sein.
Also haben wir die wichtigsten Repräsentanten einiger bekannter Labels in den Juice Club eingeladen, wo sie tief in ihre Schatzkiste greifen werden und bei einem 4-stündigen DJ Set einen geeigneten Auszug aus dem musikalischen Repertoire ihres Labels vorstellen werden..... Das alles kommt als längere, audiovisuelle "Flussfahrt" zu Euch auf den Floor, bei der man am besten die Augen zumacht und sich treiben lässt vom Flow des Sets.